Die Geschichte

Seit über 750 Jahren stehen für österreichische Apotheker Gesundheit, Wohlbefinden und die persönliche Beratung ihrer Kunden an erster Stelle. Als hochqualifizierte Ansprechpartner mit Engagement sind Apotheker Vertrauenspersonen mit besonderer Verantwortung.

Im Bewusstsein dieser Verantwortung hatte der steirische Pharmazeut, ausgebildeter Phytochemiker und Visionär Dr. Wilhelm Schlagintweit, ehemaliger Konzessionär der Apotheke zum Löwen von Aspern in Wien Donaustadt, im Jahr 2008 eine Idee; die Idee eine hochqualitative Produktserie der wichtigsten Nahrungsergänzungsmittel zu kreieren. Dr. Schlagintweit formierte um sich eine Gruppe von österreichischen Pharmazeuten unter der Leitung von Mag. Maria Seidl und Unterstützung von Mag. Martin Heuberger. Unter höchsten Qualitätsanforderungen in Österreich produziert, gefertigt aus erstklassigen Inhaltsstoffen und mit einer direkt verfolgbaren Herkunft der Rohstoffe sind die seit 2012 unter der registrierten Marke Apremia erzeugten Nahrungsergänzungsmittel das Ergebnis dieser Gemeinschaft.

Im Jahr 2019 wurde die Apotheke zum Löwen von Aspern an Mag. Karin Cech-Proksch, eine langjährige Mitarbeiterin und Vertraute von Dr. Schlagintweit, übergeben, die sich verpflichtet hat, diese Vision im Sinne von Dr. Schlagintweit weiter zu leben und zu entwickeln.

Dr. Wilhelm Schlagintweit, Visionär und Markengründer
Mag. Maria Seidl, Apremia Produktentwicklung
Mag. Martin Heuberger, Konzessionär der Elisabeth Apotheke in Wien 10

Mag. Karin Cech-Proksch, Konzessionärin der Apotheke zum Löwen von Aspern